Arbeitsgruppe für Empirische Religionsforschung (AGER)

Damian Kessi

Damian Kessi Ich interessiere mich für religiöse Pluralität und die Fragen, welche durch das Zusammenleben von Angehörigen verschiedener Religionen in der Gesellschaft entstehen. Die empirische Religionsforschung bietet meiner Meinung nach adäquate Methoden um diese Fragen zu behandeln und bestmöglich zu beantworten. Durch mein Studium der „interreligiösen Studien“, habe ich eine breite Methodenkompetenz entwickelt, die weit über die empirische Sozialforschung hinausreicht. Dies ist meiner Meinung nach wichtig, um sicherzustellen, dass empirische Ergebnisse valide sind und eine Verschränkung mit anderen Wissenschaftlichen Disziplinen stattfinden kann.

Im Zentrum steht für mich die Verbindung von Forschung und Praxis: Empirische Forschungsmethoden generieren Ergebnisse, die für die Gesellschaft und für religiöse Menschen von grossem Nutzen sind. So ist es für mich wichtig, Forschung nicht nur im Rahmen der Universität zu betreiben, sondern in Dialog mit der Gesellschaft und mit relevanten Stakeholdern zu treten, um der Gesellschaft damit einen Dienst zu tun.

Für meine Masterarbeit beschäftigte ich mich mit dem Zusammenhang zwischen Islamophobie und persönlicher Religiosität. Im Rahmen meiner Tätigkeit für AGER erstelle ich ein Evaluationsdesign und wirke an dessen Umsetzung mit.

Kontakt: E-Mail

Curriculum Vitae

  • 2012 - 2015: Master-Studium Religious Studies/ Interreligiöse Studien, Theologische Fakultät der Universität Bern.
  • Studium der Soziologie im Nebenfach (30 ECTS)
  • 2008 – 2012: Bachelor-Studium Religious Studies/ Interreligiöse Studien, Theologische Fakultät der Universität Bern.
  • Studium der Allgemeinen Ökologie im Nebenfach (30 ECTS)

Forschungsschwerpunkte

  • Religiöse Pluraliltät und Gesellschaft
  • Xenophobie/ Islamophobie
  • Religiöse Selbstreflexion
  • quantitative Methoden
  • Repertory Grid Methodik in der empirischen Religionsforschung

Publikationen

Kessi, D. (2015): ...du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst ?! Eine empirisch- quantitative Studie zum Einfluss christlicher Religiosität auf Vorurteile zum Islam in der Schweiz an den Daten des Religionsmonitors. Unveröffentlichte Masterarbeit, Universität Bern.

Kessi, D. (2012): Risikoaspekte der Religion. Eine Analyse aus religionsökonomischer Sicht. Unveröffentlichte Bachelorarbeit, Universität Bern.

Gruppenfoto
 [de] [en] [fr]

Kontakt:

Prof. Dr. Stefan Huber
Theol. Fakultät
Länggassstrasse 51
3012 Bern
E-Mail