Arbeitsgruppe für Empirische Religionsforschung (AGER)

Prof. Dr. Stefan Huber

Stefan HuberIn meiner empirischen Religionsforschung interessiere ich mich für die persönlichen religiösen und spirituellen „Konstrukträume“, in denen Menschen ihre Religiosität leben. Welche religiösen Inhalte sind dabei relevant? Wie setzen sie diese Inhalte zu subjektiven Theologien zusammen? Welche psychischen und sozialen Dynamiken entstehen daraus?
Insbesondere interessiert mich die Gruppe der „Hochreligiösen“ oder „Hochspirituellen“, da bei diesen Menschen religiöse Inhalte einen hohen Differenzierungsrad aufweisen und in der persönlichen Lebenswelt eine starke Wirksamkeit entfalten. Um diese Gruppe vertieft untersuchen zu können, beschäftige ich mich auch mit Grundfragen der sozialwissenschaftlichen Modellierung von Religiosität und habe die „Centrality of Religiosity Scale“ (CRS) entwickelt.

Kontakt: E-Mailkarineland@hotmail.com

Ausführliche Homepage

Interdisziplinärer Bildungsweg

  • Seit 2012: Professor für „Empirische Religionsforschung und Theorie der interreligiösen Kommunikation“ an der Universität Bern
  • Habilitation in Religionswissenschaft in Bochum
  • Promotion in Religionspsychologie in Fribourg (Dr. phil.)
  • Studium der Psychologie in Fribourg (lic. phil.). Danach wissenschaftlicher Assistent für Angewandte Psychologie in Fribourg
  • Studium der Theologie in München und Fribourg (lic. theol.). Danach wissenschaftlicher Assistent für systematische Theologie in Fribourg

Ausgewählte Publikationen

Huber, Stefan: „Religions- und kirchensoziologische Perspektiven“. In: Ralph Kunz & Thomas Schlag (Hrsg.). Handbuch für Kirchen- und Gemeindeentwicklung. Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt, 2014, S. 73-80

Huber, Stefan & Huber, Odilo: „The Centrality of Religiosity Scale (CRS)“. In: Religions, 3 (2012), Nr. 3, S. 710—724 → online lesen

Huber, Stefan: „Die Semantik des empirischen Systems. Archimedischer Punkt und Achillesverse der sozialwissenschaftlichen Religionsforschung“. In: Petzoldt, Matthias (Hrsg.): Theologie im Gespräch mit empirisch arbeitenden Wissenschaften. Leipzig : Evangelische Verlagsanstalt, 2012, S. 13—34

Huber, Stefan, & Klein, Constantin: „Spirituelle und religiöse Konstrukträume. Plurale Konstruktionsweisen religiöser und spiritueller Identitäten im Spiegel der deutschen Daten des Religionsmonitors 2008“. In: Büssing, Arndt & Kohls, Niko B. (Hrsg.): „Spiritualität jenseits des Glaubens. Transdisziplinäre wissenschaftliche Grundlagen im Zusammenhang mit Gesundheit und Krankheit“. Heidelberg : Springer, 2011, S. 53—66

Huber, Stefan: „Religion Monitor 2008. Structuring Principles, Operational Constructs, Interpretive Strategies.“ In: Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): What the World Believes. Analysis and Commentary on the Religion Monitor 2008. Bertelsmann : Gütersloh, 2009, S. 17—51

Huber, Stefan & Krech, Volkhard: „The Religious Field between Globalization and Regionalization — Comparative Perspectives“. In: Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): What the World Believes. Analysis and Commentary on the Religion Monitor 2008. Bertelsmann : Gütersloh, S. 53—93

Weitere Publikationen

Gruppenfoto
 [de] [en] [fr]

Kontakt:

Prof. Dr. Stefan Huber
Theol. Fakultät
Länggassstrasse 51
3012 Bern
E-Mail