Arbeitsgruppe für Empirische Religionsforschung (AGER)

Forschungsprojekt zu Säkularen in der Schweiz

Das Phänomen der „Säkularen“ ist sowohl weltweit als auch in der Schweiz eines der aufsehenerregendsten Phänomene des letzten Jahrzehnts. Dies zeigt sich sowohl am Erfolg religionskritischer Bestseller (Dawkins 2006; Hitchens 2007), den öffentlichen Aktionen von organisierten ReligionskritikerInnen, dem rasanten Anwachsen der Personen, welche sich als religions- oder konfessionslos bezeichnen.

Das vorliegende Forschungsprojekt ist die erste Studie, welche „Säkulare“ in einer für die Schweiz repräsentativen Stichprobe sowohl quantitativ als auch qualitativ untersucht. Dabei liegt ein spezielles Augenmerk auf die Unterscheidung zwischen organisierten und nicht organisierten „Säkularen“. Dem Projekt liegt ein „mixed-methods“ Ansatz zu Grunde und es kombiniert vier gesonderte Datensätze.

Das Projekt behandelt die folgenden Leitfrage: Wie konstruieren „Säkulare“ ihre „säkularen Identitäten“, wie werden diese Identitäten durch Sozialisierung, soziale Merkmale, soziale Beziehungen oder Organisationen beeinflusst, und unter welchen Bedingungen werden „Säkulare“ gesellschaftlich oder politisch aktiv? Als „Säkulare“ bezeichnen wir dabei operational Personen, welche sich als „nicht religiös“ oder als „atheistisch“ bezeichnen, unabhängig davon, ob sie sich für ihre säkularen Interessen einsetzen oder nicht.

Theoretisch verwendet die Studie nicht eine einzige Theorie, sondern zieht verschiedene Theorieangebote je nach behandeltem Subthema heran. In diesem Sinne werden etwa Säkularisierungs- und Individualisierungstheorie, Identitätstheorien, Sozialisierungs-
theorien und Mobilisierungstheorien ausschnittweise für unser Thema wichtig.

Ansprechsperson

Pascal Tanner
Projektmitarbeiter/Doktorand
Email

Projektleitung: Prof. Dr. Stefan Huber; Prof. Dr. Jörg Stolz

Aktivitäten

23.-29. August 2015, XXI IAHR World Congress 2015: „Dynamics of Religion. Past and Present“; Universität Erfurt
Carsten Ramsel: Vortrag: Mixed methods research in the Study of Religions

Ramsel, Carsten; Huber, Stefan & Stolz, Jörg: „Säkulare in der Schweiz. Wie verstehen sie sich? Welche Einstellungen haben sie zu religiösen Menschen oder Institutionen?“ In: Walther, Tabitha; Hoffmann, Claudia & Heuser, Andreas (Hrsg.): Erfassen-Deuten-Urteilen. Empirische Zugänge in der Religionsforschung. Theologischer Verlag : Zürich, S. 89—101

Gruppenfoto
 [de] [en] [fr]

Kontakt:

Prof. Dr. Stefan Huber
Theol. Fakultät
Länggassstrasse 51
3012 Bern
E-Mail