Arbeitsgruppe für Empirische Religionsforschung (AGER)

Sonja Buchmann

Sonja Buchmann
Als Religionspsychologin interessieren mich die Auswirkungen von Religion und Religiosität auf den Menschen: Worin unterscheiden sich Menschen mit verschieden stark ausgeprägter Religiosität? Welche Persönlichkeitsprofile weisen religiöse und hochreligiöse Menschen auf? Auf welche Deutungsmuster greifen hochreligiöse Menschen zurück? Wie werden Emotionen religiös aufgeladen?

Und als (Religions-)Lehrerin setze ich mich für eine interdisziplinäre und praxisbezogene Forschung ein. Neben der Vermittlung von Wissen über Religionen sind auch ethische Fragen im Schulalltag und der Umgang mit Themen wie Tod und Trauer in der Schule wichtige Themen.

Kontakt: E-Mail

Curriculum Vitae

  • Juli 2013: M.Sc. in Psychologie und Religionswissenschaft, Universität Zürich (UZH)
  • September 2012-Dezember 2012: Trainerin „Psychologische Grundkompetenzen“ UZH
  • August 2011-August 2012: Sekundarlehrerin für Religion und Kultur, Zürich
  • Oktober 2009-Dezember 2010: Büromitglied und Kommunikationsbeauftragte des Studierendenrates UZH Zürich
  • seit August 2009: Primarschullehrerin, Zürich
  • August 2006-August 2007: Nachhilfelehrerin, Berlin
  • August 2000-August 2006: Primarschullehrerin, Glattfelden

Forschungsschwerpunkte

Religion, Emotion und Motivation
Göttinnenreligion
Religionspädagogik
Todesrituale und Trauerarbeit

Publikationen

Buchmann, Sonja: „Der Zusammenhang von Religion und impliziten Motiven. Ein Vergleich von Protestanten, Katholiken und Buddhisten“ (unveröffentlichte Masterarbeit, 2013)

Gruppenfoto
 [de] [en] [fr]

Kontakt:

Prof. Dr. Stefan Huber
Theol. Fakultät
Länggassstrasse 51
3012 Bern
E-Mail